Feuerlöschteich wird Edelkrebsgewässer: Erste Wiederansiedlungsmaßnahme 2016

Pressemitteilung 2016/10/12

Nachdem der Fischereiverein Oeynhausen mit Hilfe verschiedener Förderer und Sponsoren einen ausgedienten Feuerlöschteich zu einem ökologisch wertvollen Edelkrebshabitat umbauen ließ, fiel vergangenen Samstag am 08.10. um 11:30 Uhr nun endlich der Startschuss für die erste, vom Edelkrebsprojekt NRW,zusammen mit einem regionalen Partner durchgeführte Wiederansiedlungsmaßnahme.

Unter Aufsicht von Mitarbeitern des Edelkrebsprojektes NRW konnten Kinder die Edelkrebse in den Teich einsetzen

Rund 160 vom Edelkrebsprojekt NRW für den Besatz zur Verfügung gestellte Edelkrebse wurden, nach einer Begrüßungsrede von Initiator Rainer Heinemann, von den anwesenden Kindern unter fachmännischer Anleitung in ihren neuen Lebensraum entlassen.

Die eingeladenen Kinder zeigten dabei großes Interesse und Neugierde und auch von den anderen Zuschauern wurde das Entlassen dieser bedrohten Tierart in ihr neues Refugium mit Spannung beobachtet. Die Wiederansiedlungsmaßnahme wurde anschließend mit großer Beteiligung der Bevölkerung gefeiert.

Im Zuge der Umgestaltungsmaßnahmen wurde neben dem Bau verschiedener Versteckmöglichkeiten auch die Mittelinsel des alten Löschteiches mit einer Tonschicht versehen, damit die Edelkrebse dort ihre Höhlen graben können.
Außerdem wurde ein über das Wasser ragender Steg angelegt um die Teichbewohner besser beobachten zu können.

Schautafeln informieren Besucher über heimische Flusskrebse und ihre Gefährdung.

Des Weiteren soll die Anlage als Naturlernort für den Schulunterricht genutzt werden.


Tafeln am Teich informieren über die Gefährdung des Edelkrebses

Feuerlöschteich in Oeynhausen nach dem Umbau zum Edelkrebsgewässer

Auch die örtliche Presse hat über die Veranstaltung berichtet. Die Zeitungsartikel können Sie sich nachstehend als PDF-Datei ansehen und herunterladen.

 

nach oben